grend sm

Bildungsurlaube

 

Bildungsurlaube

ArbeitnehmerInnen haben für ihre politische und berufliche Weiterbildung in der Regel Anspruch auf fünf Tage Bildungsurlaub im Jahr. Bildungsurlaub wird nicht auf den Erholungsurlaub angerechnet. ArbeiterInnen und Angestellte, aber auch HeimarbeiterInnen oder als freie MitarbeiterInnen Tätige, Arbeitslose, Hausfrauen und -männer können an Bildungsurlaubsveranstaltungen teilnehmen. Der/ die ArbeitnehmerIn wird auf Antrag von der Arbeit freigestellt. Lohn und Gehalt müssen weiterhin gezahlt werden, die Seminarkosten trägt in der Regel der/ die TeilnehmerIn. Sie können sich auch Ihren Bildungsurlaub über den Bildungsscheck fördern lassen (siehe Info Bildungsscheck).. Wenn Sie sich für ein Seminar angemeldet haben, müssen Sie Ihre/ n ArbeitgeberIn bis spätestens sechs Wochen vor ¬Seminarbeginn mit den Unterlagen, die Sie von uns erhalten haben, davon unterrichten. Bis spätestens drei Wochen nach Ihrer Mitteilung müssen Sie eine Zu- oder Absage erhalten haben. Wenn bis zu diesem Zeitpunkt keine Reaktion Ihres Arbeitgebers vorliegt, gilt die Freistellung als erfolgt, Sie können Ihren Bildungsurlaub antreten. (Genaue Informationen finden Sie hier Arbeitnehmerweiterbildung). Das GREND-Bildungswerk ist nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (Aktenzeichen: 48.06.0601.12.36) anerkannt.

Es sind noch Plätze frei.
Es sind nur noch wenige Plätze frei.
Sie können sich für die Warteliste anmelden.
Nr Kurstitel (für Details anklicken) Beginn Plätze Preis Video
1510-21BU BU Timeout statt Burnout mit QiGong
Kursleitung: Christina Gott
Mo-Fr 10.00-16.00 Uhr
12.04.2021 220,00€
3107b-21BU BU Die Arbeit mit inneren Anteilen der Persönlichkeit: vom Coaching bis zur Körperpsychotherapie
Kursleitung: Monique Plehn, Theo Delfmann
Mo-Do 9.00-15.45 Uhr, Fr 9.00-14.00 Uhr
03.05.2021 195,00€
1520-21BU BU Yoga - Neue Energie im Beruf
Kursleitung: Katrin Schäfer
Mo-Fr 10.00-16.00 Uhr
07.06.2021 200,00€