grend sm

Autorenwerkstatt für Theatermacher

Als RegisseurIn und TheaterpädagogIn steht man oft vor der Situation, dass man kein geeignetes Stück für eine gegebene Anzahl von SpielerInnen findet. Oder man hat einfach Lust, selbst ein Stück zu entwickeln und darin eigene Ideen umzusetzen. Ein Merkmal des postmodernen Theaters sind Theatergruppen wie Rimini Protokoll und Forced Entertainment, die ihre Stücke selber entwickeln. Themen des Workshops sind: Wie entwickle ich mit einer Theatergruppe ein Stück? Wie finde ich eine Idee, ein Thema? Wie entwickle ich gemeinsam mit den SpielerInnen Texte und Szenen für das Stück? Wie koordiniere ich die Stückentwicklung und den parallel verlaufenden Prozess der Inszenierung? Wie füge ich das Szenenmaterial zu einem Stückganzen zusammen? Wie baue ich einen Spannungsbogen? Was ist bei der Gestaltung des Anfangs, des Höhepunkts und des Endes zu beachten? Welche Gestaltungselemente jenseits der Sprache sind wichtig?

Veranstaltungsdaten

Veranstaltungsbeginn 24.11.2018
Veranstaltungsende 25.11.2018
max. Teilnehmer 16
Preis 95,00€
Ermäßigte Kursgebühr 81,00€
Veranstaltungsnummer 369-18
Semester 2-18
Kursleiter Koopmans
Gesamtstunden 16
Veranstaltungsart Wochenendworkshop und Wochenblöcke
Veranstaltungsuhrzeiten Sa 10.00-18.00 Uhr, So 10.00-16.00 Uhr
Bei dieser Veranstaltung anwendbar
Veranstaltungsort Grend

Volker Koopmans

Volker Koopmans
mehr erfahren...
  • Anmeldung

    Infos + Anmeldung auch telefonisch: 0201-85132-20, -22